Testartikel Henning

Der Artikel wird mega, bitte weiter lesen!

James “Mad Dog” Mattis on Thursday made his case before the Senate Armed Services Committee to be Defense Secretary. Mattis, 66, has received praise from Republicans and even some Democrats since he was selected by president-elect Donald Trump.

–This story is developing. We will continue to update this story throughout the day.

On Russian attacks

Mattis said Russia is “trying to break the North Atlantic Alliance,” and that the US needs to take the necessary steps to “defend ourselves when we must.” He also added that he hopes to use the military to “reinforce diplomacy” and plans to bring “business reforms” to military. During his testimony, the former commander of U.S. Central Command said he would strengthen alliances, because he believes strong allies thrive best.

 On Iran deal, security

Mattis said he plans to promote Israeli/Palestinian peace and in response to his thoughts on the US relationship with Israel he said:

Weiterlesen →

Paul stinkt

In einem anderen Jahrhundert würde man Inka und Niclas Lindergård vielleicht der Hexerei bezichtigen. Sie scheinen in der Lage zu sein, die Erde selbst zu beeinflussen, mit unmöglichen Phänomenen wie Nordlichtern, die in einem Höhleneingang erscheinen. Doch hier ist keine Zauberei im Spiel, nicht einmal digitaler Art. Inka und Niclas schwören, dass ihre einzige magische Kraft unerschütterliche Geduld ist. Müsste man ihre Fotos einordnen, dann würden sie wohl in der Kategorie “Landschaftsfotografie” landen. Zwar fotografieren sie wirklich Landschaften, doch die Bezeichnung wird ihrer Arbeit kaum gerecht. Sie folgt keiner Tradition.

Weiterlesen →

Obama überrascht Biden mit einer besonderen Auszeichnung

gettyimages-631564170-e1484293701231-1024x577

Wegen seines „Glaubens in die amerikanischen Mitbürger“ und für seine „Liebe zum Land“ erhielt Joe Biden von Barack Obama die Freiheitsmedaille.

Stell dir vor, du kommst wie jeden Tag nichts ahnend zur Arbeit, setzt dich an deinen Schreibtisch, öffnest deinen Posteingang. Plötzlich springt dein Boss hervor, ruft „Überraschung!“ und hängt dir die höchste Auszeichnung des Landes um den Hals. Geile Sache, oder?

Gut, ganz so theatralisch war es nicht. Trotzdem war Amerikas Vize-Präsident zu Tränen gerührt, als Barack Obama ihm die Freiheitsmedaille, die höchste zivile Auszeichnung des Landes, verlieh. In Obamas Worten war er „der beste Vizepräsident, den wir jemals hatten“ und „ein außergewöhnlicher Mann mit einer außergewöhnlichen Karriere“, der „bemerkenswerte Dinge für das Land getan hat.“

Die Auszeichnung überraschte den 74-jährigen Biden. „Ich hatte keine Ahnung!“, sagte Biden bevor er sich heimlich seine Tränen wegwischte.

Artikel. Was ist das???

alupka1

Der Mensch ist eben ein »unermüdlicher Lustsucher«, und jeder Verzicht auf eine einmal genossene Lust wird ihm sehr schwer.

Ein Artikel (in der traditionellen deutschen Grammatik auch Geschlechtswort, Begleiter) ist ein grammatisches Wort, das regelmäßig ein Substantiv (einschließlich Substantivierungen) begleitet. Ein Artikel hat keine eigene inhaltliche Bedeutung, sondern setzt die inhaltliche Beschreibung, die das begleitete Substantiv gibt, in Beziehung zu konkreten Individuen, zum Beispiel in folgender Weise:

  • Er führt mithilfe der gegebenen Beschreibung ein neues Individuum ein: In diesem Auto sitzt ein Säugling. (a)
  • Er greift ein bereits erwähntes und nach der Beschreibung eindeutig bestimmbares Individuum wieder auf: Gib mir mal den Säugling! (b)
  • Es wird ein noch nicht erwähntes Individuum bezeichnet, dessen Existenz aber sowohl Sender als auch Empfänger eindeutig erschließbar ist: Sie muss ins Krankenhaus, das Baby kommt. (c)
  • Es wird eine generelle Aussage gemacht über etwas, das seiner Art nach bekannt ist: Ein Säugling beherrscht noch nicht die Rechtschreibung. (d)

Solche Bedeutungsmerkmale nennt man in der Grammatik indefinit (a), definit (b), spezifisch (c) und generisch (d); sie werden in der grammatischen Kategorie Determination zusammengefasst.

Diese Bedeutungsmerkmale müssen nicht zwangsläufig von selbständigen Wörtern ausgedrückt werden, sondern können auch durch Affixe angezeigt werden, die keinen Status als eigenständige Wörter haben (etwa in den skandinavischen oder in den Balkansprachen).