Dies ist ein Testartikel

Dresden SilhouetteFoto: DMG/Dittrich

“Es sind bereits seit Jahrzehnten Fälle bekannt, bei denen Leute aus unerklärlichen Gründen ihre eigene Sprache mit einem fremden Akzent sprechen oder anfangen, eine andere Sprache zu sprechen”, sagt Grzegorz Dogil von der Universität Stuttgart, der sich mit “Sprache und Gehirn” beschäftigt.

2013 etwa wurde der Fall einer Thüringerin bekannt, die nach etzlich einen Schweizer Dialekt sprach. 2015 der einer Chinesin, die sich nur noch auf Englisch ausdrücken konnte. “Daneben gibt es auch Fälle von Menschen, die bilingual aufgewachsen sind und plötzlich nur noch eine der beiden Sprachen beherrschen”, sagt Dogil.

Wie es im Detail zu dem Phänomen kommt, weiß noch niemand. Grob, so Dogil, lasse sich die Störung mit Modulen erklären: Die verschiedenen erlernten Sprachkenntnisse sitzen in einzelnen Modulen. Werden die Verbindungen zu einigen der Module blockiert, knüpft das Hirn neue, schnellere Verbindungen zu anderen Modulen. Dabei kann es nur auf vorhandene Kenntnisse zurückgreifen. Dass ein Mensch plötzliche eine Sprache spricht, die er zuvor nie beherrscht hat, ist wissenschaftlich ausgeschlossen.

 

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>