Konzept – “Quasi”-App

Für unsere App „Quasi!“  haben wir uns die News – Website „Circa“ zum Vorbild genommen. Unsere App soll sich jedoch auf lokale Nachrichten konzentrieren.

Wer sich unsere App herunterlädt, gibt zunächst die Region/Stadt ein, die auf den Nutzer zutrifft, bzw. über die er Nachrichten erhalten möchte, dies kann auch über GPS geschehen und wie etwa „Jodel“ einen Geo-Filter nutzen. Als nächstes werden dem Nutzer verschiedene Kategorien vorgeschlagen, nach denen die Nachrichten eingeordnet sind wie z.B. Politik, Kultur, öffentliches Leben, Sport, Stadtteile, Bildung o.ä., um eine gewissen Vielfalt an Nachrichtenangeboten zu erreichen. Jeder User kann hier favoritisierte Themen angeben, über die er zuerst informiert werden möchte, so werden die Themen gewichtet. Alle Beiträge stehen nun aufgelistet im Newsfeed. Hin und wieder wird es auf der Startseite der App auch Ratgeber zu interessanten Themen wie z.B. Reisen, Restaurants, Clubs oder Jugendleben geben, hier soll auch Raum für Vertiefungen bestimmter Themen sein.16930558_1319603038097810_655832584_o

Die entsprechenden Nachrichten werden aus verschiedenen Quellen wie z.B. lokalen Zeitungen, News – Websites, Polizeimeldungen oder sozialen Netzwerken gewonnen. Ein überschaubares Team an Redakteuren pro Stadt hat die Aufgabe, die Nachrichtensuche nach Relevanz zu steuern und die Nachrichten und ihre Quellen auf Korrektheit und Wahrheitsgehalt zu prüfen. Im Anschluss werden die News in der App gepostet. Der Post besteht aus einem attraktivem Bild und einem spannenden Teaser für den nachfolgenden Bericht, Artikel o.ä. Mit einem Fingertipp auf den Post öffnet sich dann der gesamte Beitrag. Wichtig ist uns, dass die Beiträge so kompakt wie möglich gemacht und durch Bilder, Grafiken, Statistiken Videos oder auch Tweets „catchy“ gemacht werden. Es soll Objektivität gewahrt werden, durch das Beleuchten mehrerer Seiten, gerade bei polarisierenden Themen. Am Ende vergeben die Redakteure je nach Kategorie und Inhalt Hashtags, nach denen der Beitrag später in der Suchleiste wiedergefunden werden kann. Es sollen nur im Spezialfall Artikel entstehen, sonst lediglich Meldungen, hinterlegt mit oben genannten Quellen.16935650_1319603034764477_1537555117_o

Da unser Newsfeed so aktuell, prägnant und relevant wie möglich sein soll, ist die Fülle der Kategorien auf höchsten 30 Posts begrenzt. Dabei entscheidet die Clickrate welche Beiträge als erstes/am weitesten oben angezeigt werden und wie lange die Beiträge in der Kategorie bleiben.

Außerdem soll unsere App natürlich zur Partizipation unter jedem Beitrag eine Kommentarfunktion haben. Die Kommentare werden durch die zuständigen Redakteure überwacht. Als kleine Features kann es auf der Startseite auch Breaking – News zu Staumeldungen oder Einschränkungen im öffentlich Nahverkehr geben. Der Nutzer kann weiterhin zu den gewünschten Kategorien per Push – Nachricht über neu gepostete Beiträge informiert werden. Die Finanzierung der kostenfreien Appversion soll zunächst über Werbung laufen. Zwischen den Posts und innerhalb der Beiträge gibt es schriftliche und visuelle Werbeanzeigen. Gegen einen geringfügigen Beitrag kann der Benutzer die werbefreie Version erwerben.

Das Ziel unserer App ist es, den Lokaljournalismus durch Attraktivität und Kompaktheit auch einer Zielgruppe zwischen ca. 20 – 30 Jahren wieder näher zu bringen. Außerdem soll durch unsere App jeder Nutzer so aktuell und vielseitig wie möglich über lokale Ereignisse informiert werden.

Konzept von Henning Cal und Jonas Hoffmann

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>